Montag, 12. August 2013

Urlaub in Bibione

Es war wieder so weit: Wir waren unterwegs!
Diesmal ging die Reise nach Italien! Genauer gesagt ins wunderschöne Bibione Pineda.
Da wir erst sehr spät gebucht haben, war nur mehr der Campingplatz Lido *** frei.
Das klingt jetzt vlt. schlecht, jedoch war es das Beste was uns passieren konnte! Der Platz ist sehr gemütlich, ruhig, übersichtlich!

Kurzer Überblick über den Campingplatz: 6 Ampere Strom, großer fast ebener Platz, Wassersäulen alle paar Meter, Waschmöglichkeiten gibt es verschiedene: Von topmodern bis veraltet. Ich muss aber dazusagen, dass wir bei den veralteten waren und es uns nicht sonderlich gestört hat, da sie zwar alt, jedoch sauber waren. Es wurde 2 mal täglich geputzt.

Der Poolbereich ist sehr schön. Kinderbecken ist auch ausreichend groß, der Erwachsenenpool könnte allerdings größer sein. Aber es teilt sich ja eh auf, die einen gehen ans Meer, die anderen an den Pool.

Es gibt direkt am Platz einen DeSpar Markt, der fast alles hat! Die Preise sind höher als im normalen Supermarkt, aber nicht übertrieben hoch.
Genau gegenüber ist die Bar/Eisdiele/Restaurant und ein Kiosk (wobei Kiosk untertrieben ist) der fast alles für's Campen besitzt, Zeitschriften, Tabakwaren, Spielzeug, Badebekleidung und alles was man für den Strand brauchen kann. Nebenan ist die Bühne, wo immer wieder Musicals usw. aufgeführt werden.

Aber nun zum Urlaubsbericht:

Unsere Anreise am Samstag war problemlos, also waren wir vor 15:00 Uhr in Bibione, der Campingplatz ist leicht zu finden und so parkten wir mal vor dem Platz (mit Einweiser!) um auf den Einlass zu warten.
Natürlich sind wir gleich mal essen gegangen und haben uns ein wenig umgesehen. Hier können wir das Restaurant Maxim (ca. 50 m vom Platz entfernt) empfehlen. Nette Bedienung, vorzügliche Pizzen...

Man muss sich vor dem einfahren auf den Platz bei der Rezeption anmelden, die netten Herren am Schranken sind nur zum Verkehr regeln da. (Wussten wir vorher nicht...)

Man bekommt ein Armband, dass man immer tragen muss, damit die Mitarbeiter wissen, dass man zum Campingplatz gehört. (Nervt etwas, aber naja, so kommen wenigstens keine fremden Leute auf den Platz.)

Als wir dann endlich drinnen waren sind wir mal die Hauptstrasse entlang gefahren auf der Suche nach unserem Platz. Die Suche hat sich doch als schwieriger als gedacht herausgestellt, da der Platz nicht wirklich gut beschriftet ist. Also waren wir zuerst auf der Suche im falschen Bereich (nichtmarkierte Stellplätze) wir haben dann aber nachgefragt und die netten Camper haben uns gezeigt wo man die Platznummern finden kann. Diese sind auf Pflastersteine am Boden aufgemalt. Platz gefunden, Strom anschließen, endlich die neue Markise testen und die Klimaanlage auf 16 grad einstellen und Vollgas geben lassen! ;-)

Wir sind dann sofort runter zum Strand, der ca. 200 Meter von unserem Stellplatz entfernt war.

Der Strand ist sauber, gut aufgeteilt, man kann sich um 10€ pro Tag 2 Liegen und einen Schirm mieten, oder man nimmt seinen eigenen Schirm mit. Hier empfiehlt es sich ein Wagerl mitzunehmen um alles transportieren zu können. Wir haben unseren Schirm und die Handtücher über die Mittagsstunden einfach liegen lassen, war kein Problem, machen viele so.

Rein ins Meer! Einfach herrlich! Bei Außentemperaturen von 34-36 grad ist die frische Meerluft und das angenehm warme und saubere Wasser einfach ein Traum! Unserm Sonnenschein hat es absolut gefallen und er hat ausgelassen gespielt.

Wir haben uns relativ schnell eingelebt und sind uns einig: Die Klimaanlage und die Markise waren super Investitionen!

Jetzt ein paar Tipps von uns die wir schmerzlich erfahren mussten:
Gelsenschutz mitnehmen! ! !

Wir hatten zwar einen Spray mit, aber der reicht bei weitem nicht aus. So eine Mückenfalle und eine Mückenkerze sind das Minumum!
Wenn ihr ein Vorzelt mit Gelsennetz habt, sehr gut! Immer zulassen!

Thermomatten sollte man sofort vor die Scheiben geben, denn das WoMo oder der WoWa heizen sich bei den Temperaturen sehr schnell auf! Ohne Klima ist das dann sehr unangenehm. Unsere Klima war am Limit, konnte jedoch tagsüber die Temperatur um 6-8 grad senken und in der Nacht um lockere 10 grad. Also von 36 auf 28-30 am Tag und von 28-30 in der Nacht auf angenehme 22 (da hatten wir sie schon zurückgedreht...)

Fahrräder auf jeden Fall mitnehmen!!!

Momentan kann ich nur ein paar Fotos anbieten, da unsere Fotos noch nicht am PC sind...

Alles in allem war es ein superschöner Familienurlaub! <3
Eine Woche ist allerdings auch sehr schnell vorbei...

Bis dahin,
Lg Joe

Kinderpool bei Nacht

Ausflug mit einem gemieteten Vierrad

Yachthafen beim Campingplatz Capalonga****

Pool bei Nacht (leider etwas unscharf, da ich kein Stativ hatte...)

Unsere "Gasse" bei Nacht.


Kommentare:

  1. Bibione einen Ort, der wirklich verzaubert mich, Kiefernwälder und das klare Wasser der Adria.

    AntwortenLöschen
  2. Toller Blog!!!
    Gibts denn schon was neues von der zusätzlichen Farbe?

    AntwortenLöschen
  3. It is one of my favorite camping spots for family trips. And yes, some repellents for mosquitos are a must have.

    AntwortenLöschen